Archiv für den Monat: Juni 2014

Zahnspange ist mega cool

 

Erste Woche mit Zahnspange

Die Erste Woche ist überstanden und ich bin bereits mehr als überzeugt…

In den ersten Tagen habe ich vorwiegend leicht kaubare Lebensmittel gegessen und auf heiß/kalte Speisen verzichtet. Meine Zähne waren einfach zu empfindlich.

Der Druck legte sich aber schnell und auch das Sprechen mit der Zahnspange war kurze Zeit später auch nicht mehr ungewohnt. Natürlich benötigt es seine Zeit, die ungewohnte Situation im Mund zu „verarbeiten“.

Ich habe mir in der Drogerie einige Reinigungsutensilien besorgt um die Zahnzwischenräume und speziell meine Zahnspange auch sauber zu halten. Vor allem die Zahnseide mit den feinen Borsten hilft mir, da ich mit Einsatz des Retainers im Unterkiefer, ein erhöhter Aufwand beim sauberhalten spürbar ist.

Man kann bereits eine sichtbare Veränderung sehen, ich komme dem Wunsch nach einem lückenfreien Lächeln sehr nah, aber seht selbst:-)

20140624_083839 20140624_084120

Endlich das perfekte Lächeln

Mir wurden zwar schöne Zähne vererbt aber es gab immer einen kleinen Makel, meine Zahnlücke.

Die meisten würden sagen ist doch süß oder Madonna hat auch eine, und so weiter. Die Zahnlücke störte mich aber bereits schon als Kind, später dann als Jugendliche habe ich mir auf Raten eines Arztes das Lippenbändchen entfernen lassen mit dem Ziel die Fehlstellung der Zähne auf natürlichem Weg zu beheben. Leider schlug dieser Versuch fehl und meine Erinnerungen daran sind auch nicht die Besten.

Als Heranwachsende ließ ich mir dann auf eigene Kosten eine feste Spange setzen, um meinem Traum vom perfekten Lächeln näher zu kommen. Auch dieser Versuch scheiterte, zwar waren meine Zähne schnell lückenlos nur wurde mir damals die Option auf einen Retainer (ein Draht zu Fixierung der Zahnstellung nach der Korrektur http://de.wikipedia.org/wiki/Retainer ) nicht angeboten. Eine lose Zahnspange für die Nacht und die ersten 6 Monate bekam ich noch.

Seit dieser Behandlung sind nun bereits mehr als 8 Jahre vergangen und meine Zahnfehlstellung hat sich mit der Zeit immer stärker verändert und das leider nur zum Negativen.

Ich bemerkte die Erweiterung der Zahnlücke vor ca. 1,5 Jahren und im ersten Moment vermutete ich als Grund die Entfernung der Weisheitszähne. Mein Zahnarzt schloss diese Möglichkeit jedoch aus, da meine Bissfläche sich nicht verändert hatte. Ich behielt die Zahnlücke im Auge und nahm mir vor die Anpassung für in der Zukunft anzugehen.

Nach eingehenden Recherchen im Internet nach den Themen wie „Zahnlücken schließen“, „Klammer für Erwachsene“ oder „schnell gerade Zähne“ sowie zwei kostenpflichtigen Beratungsterminen bei kieferorthopädischen Praxen, die sich nach eigenen Angaben spezialisiert haben auf Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen, war ich schon ziemlich ernüchtert.

Die Kosten, für die kieferorthopädische Behandlungen variierten von 3000 bis 6000 EURO, und auch die Therapieempfehlungen unterschieden sich. Mal wollte man mir sowohl oben als auch unten eine Zahnspange einsetzen ein anderes Mal die gesamte obere Zahnreihe verschieben. Nach all diesen Erfahrungen war ich mir einfach nicht sicher, wie ich meine Zahnlücke nun endlich schließen lassen kann.

Jetzt ist Handeln angesagt

Eines Tages bemerkte ich, dass auch in meinem sonst sehr geraden Unterkiefer ein Zahn sich verschob. Von da an lautete das Motto: Ich will schöne gerade Zähne (schnell und ohne großen Aufwand!)

Bei weiteren Recherchen bin ich schlussendlich auf Six Month Smiles (www.sixmonthsmiles-deutschland.de) gestoßen. Die Methode erschien mir als einfach, wenig zeitintensiv (sagt ja schon der Name) und erfolgversprechend. Eine feste Zahnspange transparent und maximal 6 Monate Behandlungsdauer bzw. Tragen der Zahnspange. Ich sah mich bereits im Herbst 2014 mit dem perfekten Lächeln.

Auf der Produktseite fand ich auch schnell die Adresse von Praxen die das Verfahren anbieten. Die nächste Klinik war dann auch die Kaiserberg Klinik in Duisburg…Und der erste Schritt war schon fast getan.

Start des Projekt: Zahnlücke schließen

Nach kurzer Zeit (ca. 2,5 Wochen bedingt durch meine berufliche und zeitliche Einschränkung) hatte ich einen Termin in der Kaiserberg Klinik in Duisburg. Diesem Termin habe ich mit großer Freude entgegen geschaut. Nach einer kurzen Aufnahme meiner Vorgeschichte und Betrachtung meiner aktuellen Fehlstellung empfahl man mir die Korrektur mit Six Month Smiles. Um den zusätzlichen Punkt meiner Fehlstellung im Unterkiefer zu besprechen, war es von Nöten einen weiteren Termin zu vereinbaren. 2 Tage später war es dann endlich soweit!

Bei meinem zweiten Termin vereinbarten wir die zusätzliche Anbringung eines Retainers im Unterkiefer um die aktuelle Position der Zähne beizubehalten.

Für beides wurde mir daraufhin ein Abdruck entnommen. Dieser Prozess ist schmerzfrei und geht schnell vorüber.

Endlich! Bei meinem nächsten Termin war es dann soweit…

Im Step 1 wurden meine Zähne gereinigt und angeraut, das war schmerzfrei.

Im Step 2 wurde der Kleber für die Brackets aufgetragen. Das war ebenfalls nicht unangenehm oder störend, es riecht nur nicht besonders angenehm, ist aber auszuhalten.

Im Step 3 wurde die Bracket-Reihe vom Abdruck entnommen und mir in einem Vorgang eingesetzt. Das ist ebenfalls schmerzfrei, ein leichter Druck war zu spüren. Im Anschluss wurden der Verbindungsdraht eingesetzt und die ersten beiden Vorderzähne (die beiden „Übeltäter“ mit AnnäherungsproblemenJ) mit einem ersten Band verbunden.

Die Anbringung des Retainers war ebenfalls eine kurze und schmerzfreie Angelegenheit.

Nach dem Einsetzen der transparenten Zahnspange (man sieht sie kaum da die Brackets durchsichtig und mit einem weißen Metallband verbunden sind) wurde ich noch über einige Punkte, die zu beachten sind aufgeklärt:

  • bei unangenehmen Reizungen der Zahnspange im Mundraum gab man mir ein spezielles Wachs das ich auf die Zahnspange anbringen kann, um die Reizung zu mindern
  • das gilt natürlich auch bei Reizung von Zahnfleisch, dann heißt es Putzen auch wen es weht tut
  • bei Abbruch der Brackets sollte ich schnellstens in die Praxis kommen, um die Neuanbringung vornehmen zu lassen
  • was ich beim Putzen der Zahnspange zu beachten habe und wie die Zwischenräume trotz Retainers zu reinigen sind.

In den ersten Stunden des Tragens war das Sprechen etwas ungewohnt, mein Tipp: Viel Lippenbalsam verwenden. Mein Mund musste sich erstmal an die neue Situation gewöhnen.

Nach der ersten Nacht waren die leichten Druckschmerzen (ganz normal, weil sich auch deine Zähne an die neue Zahnspange gewöhnen müssen) und Reizungen schnell vergessen: meine Zahnlücke hat sich bereits sichtbar minimiert …ich bin so aufgeregt.

Vor der Behandlung