Ich bin Patient | Ich bin Zahnarzt      
Six Month Smiles - Short Term Ortho System

Zahnarzt-Bereich

Der Zahnarzt-Bereich von www.sixmonthsmiles-deutschland.de richtet sich an zahnmedizinisches Fachpersonal.

Um zu überprüfen, ob Sie zu dieser Gruppe gehören, beantworten Sie bitte die folgende Frage und Klicken auf "absenden".

Wofür steht der Buchstabe "D" in MOD?

 

Oder besuchen Sie unsere Seite für Patienten.

Klinische Fragen

FRAGE 1: Können alle Zahnärzte das Six Month Smiles® System verwenden?

ANTWORT: Ja! Mit dem Six Month Smiles® System können alle Zahnärzte kieferorthopädisch tätig werden. Das System ist speziell für Zahnärzte mit wenig oder gar keinen kieferorthopädischen Erfahrungen konzipiert. Die überwiegende Mehrheit der erwachsenen Patienten ist nicht bereit, sich einer traditionellen kieferorthopädischen Therapie zu unterziehen. Das Six Month Smiles® System ist eine attraktive Alternative.

nach oben

FRAGE 2: Wie kann eine kieferorthopädische Behandlung in nur 6 Monaten erfolgen?

ANTWORT: Die Behandlung ist durchschnittlich in sechs Monaten abgeschlossen. Üblicherweise bewegt sich der Zeitrahmen zwischen 4 und 9 Monaten. Die beiden Hauptgründe für diese kurze Behandlungszeit sind:

  1. Die Behandlungs-Ziele sind nicht die gleichen wie in der herkömmlichen Kieferorthopädie. Die zeitaufwändigen Prozeduren wie das Ändern der Angle-Klasse oder erhebliche Veränderungen der Mittellinie sind nicht Teil dieser Behandlung. Dennoch ist das Ziel ähnlich: Die meisten Six Month Smiles® Fälle sind denen der herkömmlichen kieferorthopädischen sehr ähnlich: Es geht darum dem Patienten ein ästhetisches Lächeln zu verschaffen.
  2. Das Six Month Smiles® System ist spezifisch für schnelle kieferorthopädische Behandlungsziele ausgelegt. Diese Ziele lassen sich effizient und effektiv erreichen, denn das Zubehör wurde speziell für das System konzipiert.

nach oben

FRAGE 3: Wie funktioniert das Six Month Smiles® System?

ANTWORT: Mit dem Besuch eines 2 tägigen "Six Month Smiles® Hands On Kurs" ist der erste Schritt getan, um das System anwenden zu können. Danach ist im Behandlungsfall folgende Vorgehensweise vorgesehen:

Der 1. Termin: In der ersten Behandlung stellen Sie die Zahnsituation Ihres Patienten fest (einschließlich Bildern, Röntgenbildern, und einer vollständigen Prüfung). Danach schicken Sie diese Daten einschließlich eines Modellabdruckes sowie einer kurzen Fallbeschreibung auf von uns vorgefertigten Formularen zu unserem Six Month Smiles® Labor.

Hier wird nun für genau diesen Fall von einem Six Month Smiles® Experten die optimale Platzierung der Brackets und des Metallbogens für das gewünschte Ergebnis an einem Modell vorbereitet. Dann wird eine spezifische individuelle Schiene ("Bonding tray") erstellt, die Sie bei Ihrem Patienten einfach aufsetzen können, um so die Brackets an den optimalen Stellen zu befestigen. Die Schiene wird dann mit entsprechenden Drähten, Brackets und dem gesamten Zubehör in einer für jeden Patienten individuellen Patientenbox verpackt und zu Ihnen in die Praxis verschickt. Dieser Vorgang dauert maximal zwei Tage.

Der 2. Termin: Beim folgenden Patiententermin wird die Zahnspange im Handumdrehen, dank des "Patient Tray Kit", eingesetzt. Anschließend sehen sie den Patienten alle 4 Wochen zum Anpassen der Spange. Sobald die Zähne in der endgültigen Position sind, werden die Spangen problemlos entfernt.

Das Six Month Smiles® System ist sicher und einfach in der Anwendung und patientenorientiert.

nach oben

FRAGE 4: Wie unterscheidet sich Six Month Smiles® von traditioneller Kieferorthopädie?

ANTWORT: Die traditionelle Kieferorthopädie durch den Kieferorthopäden versucht in der Regel "lehrbuchmäßige" Ergebnisse zur erzielen. Dazu gehören üblicherweise signifikante Änderungen der Angle-Klasse und des Quergewölbes sowie der Mittellinie. Solide ausgeführt können die Ergebnisse hervorragend aussehen, dazu sind aber oft Behandlungen über einen Zeitraum von mehr als 2 Jahren notwendig.

Die vergleichsweise kurze kieferorthopädische Behandlung mit dem Six Month Smiles® System bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die jedoch nicht so tiefgreifend sind wie bei den meisten traditionellen kieferorthopädischen Fällen.

Das Six Month Smiles® System ist darauf spezialisiert genau jene kieferorthopädischen Probleme zu korrigieren, die den Patienten am meisten beschäftigen - hier sind vor allem schiefe oder schlecht angeordnete Zähne zu nennen. Und diese Dinge können durchaus in etwa sechs Monaten mit dem System korrigiert werden. Deshalb konzentriert sich Six Month Smiles® in erster Linie auf die kosmetischen Korrekturen, die in vergleichsweise kurzer Zeit zu erreichen sind.

Das Six Month Smiles® System nutzt einzigartige durchsichtige Brackets und Drähte, die spezifisch für schnelle kieferorthopädische Behandlungen ausgelegt sind. Die transparenten Brackets fügen sich nahtlos in die umgebende Zahnsubstanz ein. Die zum Teil zahnfarbenen Drähte üben einen kontinuierlichen Druck aus, um die betroffenen Zähne sanft zu begradigen und auszurichten.

nach oben

FRAGE 5: Ist die Wurzelresorption ein Problem bei dieser schnell durchgeführten kieferorthopädischen Behandlung?

ANTWORT: Über eine Wurzelresorption muss man sich bei Six Month Smiles® keine Sorgen mehr machen, wie bei jeder anderen kieferorthopädischen Behandlung auch. Tatsächlich ist das Risiko bei Six Month Smiles® sogar eher geringer, denn Wurzelresorptionen treten typischerweise bei starken Zugkräften an den Zähnen über einen längeren Zeitraum auf. Bei Six Month Smiles® sind die Zugkräfte vergleichsweise gering und die Behandlungszeit relativ kurz. Insofern steht einfach weniger Zeit zur Verfügung, in der es zu einer Resorption kommen könnte.

nach oben

FRAGE 6: Ist die Retentionszeit anders als bei der traditionellen Kieferorthopädie?

ANTWORT: Die Retentionszeit zum Abschluss der Behandlung ist die gleiche wie bei gewöhnlichen kieferorthopädischen Behandlungen. Die Methoden mit festen oder herausnehmbaren Lösungen sind gleich, unabhängig von der Art der kieferorthopädischen Behandlung.

nach oben

FRAGE 7: Ist die Behandlung ähnlich wie bei der Aligner-Therapie? Warum geht es schneller?

ANTWORT: Es gibt eine Reihe wichtiger Unterschiede zwischen dem Six Month Smiles® System und der Aligner-Therapie.

  1. Die Behandlungsdauer: Aligner Schienen sind aus durchsichtigem Kunststoff und können vom Patienten herausgenommen werden. Bei Six Month Smiles® handelt es sich aber um ein festsitzendes System. Da Aligner Schienen herausgenommen werden können, kann sich dadurch die Behandlungsdauer verlängern, oder die Therapie sogar zum Stillstand kommen. Zahnärzte, die beide Systeme verwenden berichten, dass Six Month Smiles® 2 bis 3 Mal schneller zum gewünschten Ergebnis führt, so dass sie Patienten zunehmend mit Six Month Smiles® behandeln.
  2. Vorhersagbare Zahnbewegungen: Die Möglichkeiten die Zähne mit Alignern in die gewünschte Position zu bewegen sind eingeschränkt. Es ist häufig kompliziert einen stark verdrehten oder schief stehenden Eckzahn mit Alignern zu bewegen. Bei Six Month Smiles® gibt es sowohl eine größere Bandbreite an Behandlungspotential, als auch mehr Möglichkeiten sich um unerwartete Zahnbewegungen zu kümmern. Anders gesagt, der Zahnarzt hat mit Six Month Smiles® mehr Kontrolle über das Endergebnis der Behandlung, da die gewünschten Zahnbewegungen besser planbar sind.
  3. Geringere Behandlungskosten - Die Kosten für die Behandlung eines Patienten mit dem Six Month Smiles® System können bis zu einem Drittel der Kosten einer Aligner-Therapie betragen.

Zahnärzte sagen übereinstimmend, dass Six Month Smiles® effizienter, besser planbar und kostengünstiger ist als Aligner-Behandlungen.

nach oben

FRAGE 8: Was macht Six Month Smiles® Brackets und Drähte so einmalig?

ANTWORT: Die Brackets und Drähte von Six Month Smiles® sind darauf ausgelegt über kurze Zeiträume eingesetzt zu werden. Um die gewünschte schnelle Zahnbewegung zu erreichen und gleichzeitig die unerwünschten zu vermeiden, benötigt man das speziell konzipierte Design. Diese speziellen Drähte in Verbindung mit den vorpositionierten Brackets ermöglichen es, dass die gewünschten Ergebnisse problemlos und voraussagbar erreicht werden.

Six Month Smiles® Brackets

Diese speziell konzipierten transparenten Brackets ermöglichen es, Ihre kieferorthopädischen Behandlungsziele in kurzer Zeit, präzise und effizient zu erreichen. Die Winkelungen, In-Out Abmessungen und Off-Sets sind spezifisch für kosmetisch orientierte Behandlungen ausgelegt. Und die einzigartige Durchsichtigkeit fügt sich nahtlos in die umgebende Zahnsubstanz ein.

Six Month Smiles® Drähte

Six Month Smiles® zahnfarbene Drähte sind sehr aktiv und sorgen für eine konstante Zugkraft, um die Zähne sanft auszurichten. Die einzigartige Bogenform der Drähte bietet einen breiten, aber passenden Bogen und minimiert die Notwendigkeit von IPR bei kurzfristigen kieferorthopädischen Fällen.

nach oben

FRAGE 9: Wie kann ich für zusätzliche Informationen oder Rückfragen Kontakt mit Six Month Smiles® aufnehmen?

ANTWORT: Unsere Experten stehen Ihnen täglich von 8.30 - 17.00 Uhr zur Verfügung. Dazu wählen Sie einfach unsere Hotline: 0203 / 39379 209 oder schreiben uns eine Email: info@sixmonthsmiles-deutschland.de

nach oben

Es ist unkompliziert

Vorherige kieferorthopädische Erfahrungen sind nicht notwendig. Von Experten vorbereitete individuelle Behandlungs-Sets werden in unserem Six Month Smiles® Labor innerhalb von maximal 2 Tagen erstellt und zugestellt. Sie müssen es nur noch einsetzen.

Es ist effektiv

Unsere transparenten Brackets und Drähte sind speziell für das Six Month Smiles® System konstruiert und für kurzfristige und gut planbare kieferorthopädische Ergebnisse konzipiert.

Ihre Expertise als Six Month Smiles® Anwender, eine kurze Behandlungszeit und die unauffälligen transparenten Klammern sind für Ihre Patienten eine überaus attraktive Möglichkeit sich zu Ihnen in die Behandlung zu begeben.

Es gewinnt für Sie Patienten

Unser Six Month Smiles® Werbepaket macht Sie in Ihrem Praxisumkreis schnell als Anwender bekannt.